check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Kunst trifft Technik

Keramik aus dem 3D-Drucker

9.10.2022 - 29.5.2023

Ein vom Keramikmuseum „Keramion“ in Frechen und der Firma WZR ceramic solution GmbH in Rheinbach veranstaltete Wettbewerb versuchte, Antworten auf die Möglichkeiten und Perspektiven in der Arbeit mit Keramik aus dem 3D-Drucker zu geben. Das Spektrum der gezeigten Prototpyen reicht von Architekturmodellen über Schmuckstücke bis hin zu Lampen.

Die Technologie des 3D-Drucks beeinflusst nicht nur viele Herstellungstechniken. Sie verändert auch die Gestaltungsmöglichkeiten in der Keramik. Der 3D-Druck ermöglicht Grenzen zu überschreiten, die bisher durch das Material und seine Verarbeitung vorgegeben waren. Keramik kann dadurch völlig neu gedacht werden.

In der Ausstellung stellen zehn Teilnehmer:innen des Wettbewerbs ihre ganz unterschiedlichen Herangehensweisen und Ergebnisse vor. Anhand von Anschauungsobjekten und Filmen der Firma WZR wird die Funktionsweise des 3D-Drucks verdeutlicht und kann bei regelmäßigen Vorführen live miterlebt werden.

Beispiele aus konkreten Anwendungsfeldern der Firma WZR, wie das Modell eines Kreuzstrom-Wärmetauschers, zeigen erste Einsatzmöglichkeiten der Technik. In dem Wärmetauscher wird das Kühlwasser eines Motos abgekühlt, während durch die Wärme gleichzeitig die Innenluft eines Fahrzeugs erwärmt wird. Die Eigenschaften von Keramik ermöglichen zudem den problemlosen Einsatz in Umgebungen mit hohen Temperaturen oder starken Säuren.

3D-Druck im Museum

Der 3D-Drucker des Museums soll in der für 2025 geplanten Dauerausstellung in einem sogenannten Makerspace eingesetzt werden. Hier können Besucher:innen künftig selbst experimentieren und ihre Ideen verwirklichen.